Whirlpool – Der Gesundheit Gutes tun

7 Mai by Wohntrends

Whirlpool – Der Gesundheit Gutes tun

Ein Whirlpool lädt mit seinem sanft sprudelnden Inhalt regelrecht ein und ist in der Lage, die Lebensqualität zu steigern. Der Whirlpool hat zusehends an Beliebtheit gewonnen und kommt nicht nur in Hotels, Wellness-Anlagen oder Erlebnisbädern vermehrt zum Einsatz, sondern auch in Privathaushalten. Das angenehm warme Wasser mit einer Wohlfühltemperatur von 40° Grad ermöglicht eine optimale Entspannung von Körper und Geist. Die wohltuende Wirkung eines Whirlpools ist anerkannt und wird aus diesem Grund auch zur Gesundheitsvorsorge und für Therapien eingesetzt.

Whirlpool – die Wirkung

Die angenehme Wärme des Wassers ist in der Lage, Beschwerden und Probleme, die auf die Muskulatur oder die Gelenke zurückzuführen sind, zu reduzieren oder zu lindern. Die Düsen beziehungsweise die einzelnen Wasserstrahlen können bei moderneren Geräten individuell eingestellt werden, was eine effektive und zugleich optimale Massage einzelner Muskelgruppen ermöglicht. Die Wärme führt dazu, dass die Blutgefäße sich weiten, was Verspannungen und Verkrampfungen kombiniert mit der Wasserstrahlmassage zu 90 Prozent beseitigen kann. Fast das komplette Körpergewicht wird von dem Wasser getragen, was zu einer Entlastung der Wirbelsäule und Gelenke führt. Durchblutungsstörungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und rheumatische Erkrankungen können mit Hilfe eines Whirlpools merklich gelindert werden. Ein Whirlpool zum Wohlfühlen ist eine ideale Möglichkeit, Stress und damit verbundene Muskelverspannungen abzubauen und neue Energie zu tanken.

Whirlpools – die Benutzung

Aufgrund der „hohen“ Wassertemperatur raten Experten dazu, eine Nutzung nicht über zwanzig Minuten auszudehnen, um eine Belastung des Körpers zu vermeiden. Menschen mit einem schwachen Immunsystem, ältere Nutzer und Kleinkinder sind gut beraten, Whirlpools zu nutzen, die nicht öffentlich zugänglich sind. Was mit der Fülle an Bakterien begründet werden kann, die sich bei einer unzureichenden Hygiene in öffentlichen Anlagen schnell vermehren. Ein Schlaganfall oder Herzinfarkt sowie nachgewiesen hoher Blutdruck sind Gründe, um vor einer Benutzung den Arzt zu konsultieren. Bei der Auswahl eines Modells ist es wichtig, im Vorfeld die Ansprüche festzulegen. Ein therapeutischer Effekt zum Beispiel kann nur mit verstellbaren Massagedüsen erzielt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.